Hundebesuch im eigenen Territorium

Posted November 25th, 2013 by admin

Mitte September 2012 kündigte sich meine Freundin zum grillen an. Natürlich mit Mann und ihren beiden Hunden (Laska und Ally). Nun hatte ich inzwischen des öfteren mitbekommen, dass mein freches Straßenhundchen gern mal total zickig am Gartenzaun ist. Sie war ja nun im neuen Zuhause richtig angekommen und der Garten gehörte dazu. Diesen verteidigte sie vehement gegen fremde Hunde. Sogar ihre Hundekumpels aus der Nachbarschaft wurden angebellt, wenn sie an unserem Grundstück vorbeigingen. Diese zwar nicht ganz so aggressiv wie die anderen Hunde. Aber immerhin.

Adaptil für Hunde 300x250

 

 

 

 

 

Obwohl Mopsmix Lilly die Hündinnen meiner Freundin kannte, hatte ich (natürlich mal wieder^^) die Buxen etwas voll. Ich hoffte, dass meine kleine Hündin sich anständig benehmen würde. Wir waren bei ihnen schon zu Besuch gewesen und da ist alles super gelaufen. Jetzt wünschte ich mir natürlich, dass mein Hund auch so „nett“ im eigenen Territorium sein würde, wie es die Hunde meiner Freundin waren.

Und was soll ich euch sagen? All meine Ängste wg. Territorialverhalten waren unbegründet. Kleinhund Lilly war eine gute „Gastgeberin“. Die Hunde haben sich super vertragen. Zur Vorsicht hatten wir uns draußen getroffen und sind eine kleine Runde mit den Hundedamen gassi gegangen. Dann alle zusammen hinein ins Haus und in den Garten. Alles prima! Laska und Lilly haben im Garten toll zusammen gespielt. Und sogar Hundeomi Ally hat mal etwas mitgespielt. War richtig süß.

Auch als wir anfingen zu grillen gab es keinerlei Stress. Die Hunde wussten ja, dass es nichts vom Tisch gibt. Daher gab es auch keine Futterstreitigkeiten. Es war richtig schön. Irgendwann sind die Hunde dann von allein ins Haus gegangen (wir Menschen saßen noch bis 0:00 Uhr draußen, dann wurde es auch uns etwas zu kühl). Zuerst ist die alte Hündin Ally ins Haus gegangen und hat sich in Hundchen Lilly´s Körbchen gelegt. Danach folgte meine kleine Hündin und legte sich auf´s Sofa. Laska bildete das Schlusslicht und legte sich einfach auf den Teppich. Alles friedlich und geordnet, als wäre es noch nie anders gewesen.


zooplus Fullsize

In solchen Momenten oder an solchen Tagen werde ich immer mehr zum Lilly-Fan. Auch wenn dieser kleine Hund seine „Macken“ hat überwiegen die tollen Dinge einfach! Ich bin so froh, dass ich diesen kleinen Kobold kennen lernen durfte. Eine süße Hundepersönlichkeit mit „Schmackes“ hinter den Ohren.^^ Daher kann ich immer wieder nur appellieren: wenn ihr euch mit dem Gedanken tragt einen neuen Hund ins Haus zu holen und über etwas Hundeerfahrung verfügt dann nehmt einen Hund aus dem Tierschutz. Ihr tut etwas Gutes, rettet eine arme Seele und habt eine kleine Herausforderung. Also mein Ehrgeiz wird besonders bei Hunden geweckt, die als „schwierig“ tituliert werden. Denn oft verbergen sich dahinter „nur“ Kommunikationsschwierigkeiten. Oder wie man bei zwei Menschen sagen würde: Missverständnisse
;)

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>